Akazienstraße

Bauprojekte

12 neue Wohnungen Akazienstraße 12+14 in Ginsheim

Die Kommunale Wohnungsgesellschaft Ginsheim KWG begann im Frühjahr 2011 mit einer Neubebauung des Grundstückes „Akazienstraße 12+14“ im OT Ginsheim. Mit der Art der Bebauung wurde das Gebäude mit seiner Architektur mit Gesamtinvestitionskosten von ca. 1,8 Mio. € gut in das Umgebungsbild eingepasst. Für die Errichtung des Passivhauses mit 12 Wohnungen wurde bei der WI-Bank Landesfördermittel für die Errichtung von öffentlich geförderten Wohnungen genehmigt. Hier erhielt die KWG die Zusage in Höhe von 874.800 €. Es handelte sich um das Wohnungsbauprogramm 2009-soziale Wohnraumförderung; Mietwohnungsbau. Weiterhin hat die Stadt Ginsheim Gustavsburg ein Gemeindedarlehen von 120.000 € gewährt. An Eigenkapital werden rund 450.000 € und an Kapitalmarktmittel rund 384.000 € eingesetzt.

Ende 2009 wurde die bisherige Bebauung abgerissen, um Platz für den Neubau zu schaffen.Es ist ein Mehrfamilienhaus mit 12 öffentlich geförderten Wohnungen entstanden, 8 x 3-Zimmerwohnung mit einer Wohnfläche von ca. 74 m² bis 77 m² und 4 x 2-Zimmerwohnung mit einer Wohnfläche von ca. 51 m². Die einzelnen Wohnungen sind barrierefrei und werden über einen Aufzug erschlossen. Die Stellplätze sind alle im Außenbereich, so dass die Planung ohne Tiefgarage auskommt und den künftigen Mietern großzügige Keller- bzw. Gemeinschaftsräume im Kellergeschoss zur Verfügung stehen.

Die KWG verpflichtete sich, die Miethöhe auf 6,30 € pro m² Wohnfläche und Monat zu begrenzen. Das Haus ist als Passivhaus errichtet worden. Dadurch entstanden höhere Baukosten. Die Mieter sparen deutlich Heizkosten ein. Die Miete kann gegenüber anderen öffentlich geförderten Objekten um 0,20 € pro m² Wohnfläche und Monat erhöht werden. Somit wäre auch eine Miete von 6,50 € pro m² Wohnfläche und Monat möglich gewesen. Diese Möglichkeit hat die KWG nicht genutzt, da die Wirtschaftlichkeit (Nachweis gegenüber WI-Bank) gegeben ist.

Das erste Mehrfamilien Passivhaus wurde mit dem Ingenieurbüro Diehl, Gernsheim, technisch betreut. Weiterhin wurde eine Zertifizierung des o.g. Mehrfamilienwohnhauses durch das Passivhaus Institut aus Darmstadt erstellt. Hier wurden folgende Punkte abgestimmt:

  1. Planungs/Vor-Besprechung im Hause der PHD GmbH
  2. Prüfung der Ausführungsplanung durch die PHD GmbH
  3. Planungsbesprechung im Hause der PHD GmbH
  4. Prüfung der PHPP-Berechnung durch die PHD GMBH
  5. Zusammenstellung der erforderlichen Nachweise über die Bauausführung und Inbetriebnahme durch unser Haus
  6. Überprüfung der Umsetzung der Vorgaben auf der Baustelle (stichprobenartig, mit zusätzlicher Bestätigung durch den Generalunternehmer)
  7. Betreuung des Blower Door Tests.
  8. Überwachung der Einregulierung von Lüftungs- und Heizungsanlage
  9. Erstellung eine Fotodokumentation
  10. Prüfung der erforderlichen Nachweise durch die PHD GmbH
  11. Zertifizierung durch PHD GmbH

Folgende Berechnung zum Thema „Vergleich Passivhaus / Haus nach EnEV 2009“ wurde durch das Ingenieurbüro Diehl erstellt:

Gegenüberstellung des Energieverbrauchs für eine Wohnung in einem Mehrfamilienwohnhaus (Passivhausstandard) und in einem Haus nach der EnEV 2009.

Grundlage hierfür ist der Heizwärmebedarf, der den eigentlichen Bedarf für die Beheizung eines Gebäudes angibt. Die Kosten für die Warmwasserbereitung sind hierin nicht enthalten.

Der Heizwärmebedarf für ein Passivhaus beträgt 15 kWh/m²a
Der Heizwärmebedarf für ein Haus nach EnEV 2009 liegt zwischen 40 und 70 kWh/m²a

Zum Beispiel wurde für den Neubau der BGM, in der Bouguenais Allee 3-7 ein Wert von
38 kWh/m²a ermittelt.

Beispielhaft sollen die Werte einer 80 m² großen Wohnung veranschaulicht werden:

Passivhaus

Der Heizwärmebedarf liegt bei 1.200 kWh/a
Bei einem Gaspreis von 5 ct/kWh ergibt sich ein Betrag von 60,00 €, für die Beheizung der Wohnung für ein Jahr.

Wohnhaus nach EnEV 2009 mit 40 kWh/m²a

Der Heizwärmebedarf liegt bei 3.200 kWh/a
Bei einem Gaspreis von 5 ct/kWh ergibt sich ein Betrag von 160,00 € für die Beheizung der Wohnung für ein Jahr“

Büro - Stadteil Ginsheim

Sitz des Unternehmens
Kommunale Wohnungsgesellschaft
Bouguenais Allee 8
65462 Ginsheim-Gustavsburg

Tel +49 (0) 6144 / 334930
Fax +49 (0) 6144 / 3349350

info@kwg-gigu.de
www.kwg-gigu.de